DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Mensen in Berlin: Die vegane Revolte der Studierenden»

«Ab dem Wintersemester müssen die Berliner Studierenden auf Fleisch und Fisch verzichten - zumindest weitgehend. Dann wird dem Klima zuliebe der Essensplan umgestellt. Verbotskultur auf dem Teller?»

 

Anmerkung: Es wird nicht einmal vollständig auf Fleisch und Fisch verzichtet. Trotzdem ist sofort von «Verbotskultur» die Rede. Immerhin sind Tierprodukte die Hauptursache für den Klimawandel und für Umweltverschmutzungen, die die Lebensgrundlagen der Menschheit ruinieren. Verbrechen, die anderen Menschen Schaden zufügen, müssen in einer zivilisierten Gesellschaft verboten werden. Was sonst? Redet man bei dem Verbot von Vergewaltigungen, Mord, Diebstahl, Körperverletzung usw. auch von «Verbotskultur»? Offensichtlich nicht. Warum dann bei Verbrechen, die die ganze Menschheit bedrohen?

 

https://www.shz.de/deutschland-welt/medien/Mensen-in-Berlin-Die-vegane-Revolte-der-Studierenden-id33457212.html