DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«UNO-Studie: 90 Prozent der Waldrodungen für landwirtschaftliche Zwecke»

«Fast 90 Prozent der Wälder, die seit dem Jahr 2000 weltweit abgeholzt wurden, mussten landwirtschaftlichen Flächen weichen.»

 

«Das ergab eine Untersuchung der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO), die im Rahmen der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow vorgestellt wurde. Die in Rom ansässige FAO beruft sich nach eigenen Angaben auf die Auswertung von Satellitenbildern.»

 

«Der FAO-Studie zufolge müssen 52,3 Prozent der Wälder weichen, um Ackerland anzulegen. Das ist vor allem in Afrika und Asien der Fall. Aus 37,5 Prozent der gerodeten Wälder werden Weideflächen für Tiere gemacht – überwiegend in Südamerika.»

 

Anmerkung: Alles seit Jahren bekannt! Täglich sterben zwischen 6.000 und 43.000 Kinder an Hunger, während ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und 90 – 98 % der weltweiten Sojaernte an die «Nutztiere» verfüttert werden! Aber nichts ändert sich. Und es wird sich auch nichts ändern, weil der Mehrheit der Menschheit Empathie und Intelligenz fehlen. Was kann man anderes erwarten, wenn den Menschen empfohlen wird, Produkte zu essen, die die kognitiven Funktionen ihrer Gehirne massiv beeinträchtigen. Ich habe die entsprechenden Studien in meinem Buch aufgeführt und erklärt. Neurotoxische Umweltgifte (Fisch) schädigen das Gehirn, die die Arteriosklerose fördernde Ernährung (Fleisch, Milchprodukte, Eier) beeinträchtigt die Blutversorgung und lässt mit der Zeit immer weniger Nährstoffe und Sauerstoff im Gehirn ankommen und verursacht (teilweise unbemerkte) Schlaganfälle, die die Gehirnleistung massiv herabsetzen. Wie gesagt, das sind Fakten, die durch wissenschaftliche Studien belegt sind.

 

https://www.deutschlandfunk.de/uno-studie-90-prozent-der-waldrodungen-fuer.1939.de.html?drn:news_id=1319444