DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„EU-Umfrage: Bürger wünschen sich Innovationsschub für Gesundheit“

https://www.handelsblatt.com/technik/medizin/wegen-corona-pandemie-eu-umfrage-buerger-wuenschen-sich-innovationsschub-fuer-gesundheit/26616182.html

 

Anmerkung: Es braucht keinen Innovationsschub bei der Gesundheit, sondern lediglich die Anwendung des bereits existierenden Wissens. Dieses existierende Wissen könnten die Menschen in Form einer gesunden veganen Ernährung bereits jetzt selbständig anwenden, wenn sie nicht durch korrupte Ernährungswissenschaftler, unwissende Mediziner und unfähige Politiker in die Irre geführt werden würden. All dies würde den grössten Gesundheitsschub in der Menschheitsgeschichte auslösen und noch dazu das Klima und die Umwelt schützen. Pandemien aufgrund von Zoonosen würden wahrscheinlich der Vergangenheit angehören.

 

Es sein noch einmal die Studie der Universität Oxford in Erinnerung gerufen:  

 

„Eine vegane Kost hätte zur Folge, dass insgesamt jährlich 8,1 Millionen Menschen weltweit vor dem Tod bewahrt werden können“.

 

„Bei einer komplett veganen Lebensweise der Menschheit werden jährlich enorme Kosten gespart: 1,067 Billionen Dollar (Ersparnis Gesundheitskosten) und 570 Milliarden Dollar (Ersparnis Umweltkosten)“

 

„Bei einer rein veganen Lebensweise läge die Einsparung bei den ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen bei 70% pro Jahr.“

 

https://www.provegan.info/de/studien/alle-studien/eine-studie-der-oxford-university-zeigt-ganz-klar-die-ganz-enormen-vorteile-einer-veganen-ernaehrung-1/