DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Schwangere Pferde bluten auch in Deutschland für die Pharmaindustrie»

«Nicht nur auf Island, auch in Deutschland wird schwangeren Pferden literweise Blut abgenommen. Das Hormon PMSG wird in der industriellen Schweineproduktion eingesetzt.»

 

«In einem Gutachten aus dem März 2021 schrieb der Jurist Markus Ogorek von der Universität Köln, es handle sich bei den "großvolumigen Blutentnahmen" um genehmigungspflichtige Tierversuche, die gar nicht genehmigt werden könnten. Sie seien nämlich weder unerlässlich noch ethisch vertretbar – und damit rechtswidrig.»

 

«Die wichtigsten Herkunftsländer des Hormons PMSG für den deutschen Markt sind Island, Argentinien und Uruguay. Und die Nachfrage steigt offenbar. Waren es in den Jahren von 2013 bis 2016 rund 3,8 Millionen Einzeldosen, so erhöhte sich die Zahl nach Recherchen des MDR zwischen 2016 und 2019 auf etwa 6,4 Millionen. Wegen der fortgesetzten Tierschutz-Verstöße hatte das EU-Parlament im Oktober 2021 die EU-Kommission aufgefordert, ein EU-weites Produktions- und Importverbot zu beschließen. Bislang vergeblich.»

 

Anmerkung: Die Wissenschaftler, die dieses Verfahren entwickelt haben, also Hormone schwangerer Pferde in der Schweineproduktion einzusetzen, müssen völlig empathiefreie Monster sein. Wie verkorkst muss wohl ein Hirn sein, das sich das ausdenkt! Wahrscheinlich so verkorkst, dass diese Wissenschaftler wahrscheinlich selbst glauben, etwas Gutes für die Menschheit geleistet zu haben, indem sie mit noch mehr Schweinefleisch zur Ernährungssicherheit der Menschheit beigetragen haben. Das ist alles vollkommen irre!

 

https://www.geo.de/natur/tierwelt/thueringen--schwangere-pferde-bluten-fuer-die-pharmaindustrie-31588840.html