DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Xenotransplantation: Tod des Patienten vermutlich aufgrund von Schweinevirus»

«Nach dem Tod des Patienten Bennett im März, welcher im Januar 2022 ein Schweineherz transplantiert bekam, haben Medienberichten zufolge die verantwortlichen Mediziner nun erste Informationen zur Todesursache abgegeben. Eine wohl entscheidende Rolle hat ein Schweinevirus gespielt, welches in dem Schweineherzen enthalten war. Der bundesweite Verein Ärzte gegen Tierversuche kritisiert die so genannte Xenotransplantation seit Jahren als „archaischen Ansatz, der immenses Tierleid hervorruft und ein unkalkulierbares Risiko für Menschen birgt“.»

 

Anmerkung: Eine Xenotransplantation ist ethisch verabscheuungswürdig und medizinisch absurd. Hier möchten skrupellose Ärzte auf Kosten von Mensch und Tier berühmt werden und sich exponieren. Das ärztliche Primat «primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare» (erstens nicht schaden, zweitens vorsichtig sein, drittens heilen) kennen sie nicht oder ignorieren es. Für mich ist das Ganze ekelhaft und letztlich ein barbarisches Verbrechen.

 

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/news/aktuelle-news/3534-xenotransplantation-tod-des-patienten-vermutlich-aufgrund-schweinevirus