DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Mit Steuermitteln werden Verbraucher tendenziös und einseitig beschönigend über die Zustände in deutschen Ställen und auf deutschen Schlachthöfen informiert»

„Statt der Öffentlichkeit ein realistisches Bild über die Zustände in den Ställen zu vermitteln, betreibt die Bundesregierung massive Schönfärberei“, resümiert Matthias Wolfschmidt, Veterinärmediziner und Kampagnenleiter bei Foodwatch. Sie hintertreibe dadurch den längst überfälligen gesellschaftlichen Diskurs über eine tiergerechte Nutztierhaltung.

 

Anmerkung: So wie Regierung und Politik bei der Ernährung lügen und betrügen, so lügen und betrügen sie auch bei Corona und der Tierausbeutung hemmungslos und ohne jeglichen Skrupel.

 

„Niemand hat je bezweifelt, dass es um die Wahrheit in der Politik schlecht bestellt ist, niemand hat je die Wahrhaftigkeit zu den politischen Tugenden gerechnet. Lügen scheint zum Handwerk nicht nur des Demagogen, sondern auch des Politikers und sogar des Staatsmannes zu gehören.“ – Hannah Arendt (aus ihrem Essay „Politik und Wahrheit“)

 

https://www.geo.de/natur/tierwelt/23849-rtkl-foodwatch-analyse-bericht-enthuellt-agrarministerium-beschoenigt-die?utm

 

https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/2021/bundesregierung-verharmlost-zustaende-in-der-tierhaltung/

 

Diesen Beitrag als Podcast anhören