DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Staat soll gegen ungesunde Lebensmittel vorgehen“

„Jedenfalls wären laut der VZBV-Umfrage 62 Prozent der Verbraucher froh, wenn der Staat für gesündere Lebensmittel sorgen würde, 66 Prozent befürworten staatliche Eingriffe grundsätzlich.“

 

„Ein erheblicher Anteil von Verbrauchern befürwortet Steuern auf ungesunde Lebensmittel, wenn damit gleichzeitig Steuersenkungen für gesunde Lebensmittel einhergingen (48 Prozent).“

 

Anmerkung: Solange Politik und Nahrungsmittelindustrie in einem korrupten System verbunden sind, wird das alles nicht geschehen. Und falls der Staat doch eingreifen sollte, wird er niemals die wirklich ungesunden Nahrungsmittel (Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Eier, Pflanzenöle, verarbeitete Produkte) negativ bewerten, weil das den Profitinteressen der Nahrungsmittelindustrie zuwiderläuft.

 

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/staat-gegen-ungesunde-lebensmittel-vorgehen-122929439.html