DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Dr. Laporte Roselló vor dem vor dem spanischen Parlament: «Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Vakzine Leben retten»

Am 7. Februar trat Dr. Joan-Ramon Laporte Roselló, einer der führenden spanischen Experten für die Überwachung der Sicherheit von Arzneimitteln auf unerwünschte Nebenwirkungen, vor dem Parlament auf. Seine Ausführungen enthielten folgende Kernsätze:

     

  • Die Impfstoffe gegen Corona sind keine wirklichen Vakzine. Sie sind „pharmakologische Behandlungen“ und „ein beispielloses pharmazeutisches Experiment“.
  • Es gibt keinerlei Daten, dass Impfungen Leben gegen Omikron retten. Die Impfstoffe haben ernste Nebenwirkungen, die verschwiegen wurden und werden.
  • Pharmaunternehmen haben Betrug bei den klinischen Versuchen verübt. Diese Versuche haben keinen Beweis erbracht, dass die Vakzine Leben retten.
  • Covid-Pässe sind nutzlos, weil die Impfungen nicht vor der Übertragung des Virus schützen. Sie haben vielleicht sogar dazu beigetragen, die Übertragungsrate zu erhöhen.
  • Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Vakzine Leben retten. Dritte und vierte Dosen sind nicht zu rechtfertigen. Ganz klar sind sie für Kinder und Jugendliche nicht gerechtfertigt.
  •  

https://reitschuster.de/post/klartext-im-spanischen-parlament-impfungen-helfen-nicht-gegen-omikron/