DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Politik

Seltsame Vorstellung. Mir ist nicht bekannt, dass eine Religion Fleischkonsum zwingend vorschreibt. Fleischkonsum ist, gleichgültig ob von geschächteten oder von betäubten Tieren, nichts weiter als …

Diese ganz normale sichtbare Korruption in der „Wissenschaft“ ist kaum mehr erträglich. Wenn wir erst einmal wüssten, was unsichtbar hinter den Kulissen abläuft.......

 

www.zeit.de/wissen/umwelt/2016- …

Hören wir demnächst auch von Sklavenglück, Mordopferglück, Vergewaltigungsopferglück, Folterglück, Missbrauchsopferglück usw.?

 

www.welt.de/wissenschaft/article155383841/Die-neue-deutsche-Vermessung- …

Man muss zugeben, dass dieses Positionspapier von der DGE raffinierter gestaltet wurde als vorherige Statements zur veganen Ernährung, in denen frech die Aussagen von Studien verdreht und verfälscht …

Das ist nicht erstaunlich, sondern der Normalfall. Erstaunlich ist vielmehr, dass die Bevölkerung so dumm ist und dies mitmacht. Denn die Bevölkerung hat die gesundheitlichen Nachteile zu erleiden und …

Artikel des Agrarwissenschaftler Peter Clausing – hier die wichtigsten Zitate daraus:

 

„Da die Vorteile des Ökolandbaus durch umfangreiches Zahlenmaterial belegt sind, muss es also andere Gründe dafür …

Hier meine Stellungnahme dazu als Kommentar gekennzeichnet:

 

BRIGITTE: Herr Prof. Heseker, ist es eigentlich gesund, vegan zu essen – also ganz auf Fleisch, Milchprodukte und Eier zu verzichten?

 …

„Die Wirtschaft versucht an allen Fronten Politik, Medien und Gesellschaft in ihrem Sinne zu beeinflussen, nur um ihren Profit zu maximieren. Und das geschieht auf Kosten des Verbraucherschutzes, des …

Was Ministerin Huml von sich gibt, ist zwar grosser Stuss, aber der Normalbürger kann dies nicht erkennen. So werden die Menschen weiter verunsichert. Letztlich gebraucht sie die gleichen Argumente …

Die Tierausbeuter scheren sich nur um die Profite, aber nicht um die Tiere. Politiker heucheln nur Tierschutz und sorgen sich nur um die Profite ihrer Kumpels aus der Tierindustrie. Und den …

„Kälber, die oft bereits in Litauen oder Ungarn in den Viehtransporter steigen, sind nach der stundenlangen Anfahrt erschöpft und kommen die Rampe kaum hoch. Sie rutschen ab und müssen mit …