DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Rechtsstaat“ USA: Der Zusammenhang von Menschenrechten und Tierrechten

In den USA möchte man nichts gegen die üblichen, aus reinem Sadismus begangenen, extremen Tierquälereien in den Tierfabriken tun, sondern ganz einfach die Dokumentationen über Tierquälereien durch Tierschützer und Journalisten verbieten und unter Strafe stellen. Einfach unglaublich!

 

Protestieren Sie dagegen und unterzeichnen Sie die Petition:

 

http://forcechange.com/59177/oppose-ag-gag-allow-animal-abuse-investigations-on-farms/

 

Das gleiche Schema kennen wir ja bereits von den Amerikanern: Bei Kriegsverbrechen durch Soldaten (Ermordung von Zivilisten inklusive Kindern aus Spass und Mordlust von einem Hubschrauber aus) werden nicht die Mörder verfolgt, sondern derjenige, der diese ekelhaften Verbrechen öffentlich gemacht hat. Hier der wirklich unglaubliche Bericht darüber in dem ARD-Magazin Panorama: http://www.youtube.com/watch?v=iACclEIz17Y

 

Wir sehen also, die Verbrechen gegen Mensch und Tier haben die gleichen Wurzeln. Solange Tieren keine Gerechtigkeit widerfährt, wird es auch keine Gerechtigkeit für Menschen geben und das Gesetz des Stärkeren reagieren.