DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

«Corona-Impfung: Der grösste Medizinskandal der Geschichte»

«Wider jegliche Evidenz und alle Vernunft empfiehlt das Nationale Impfgremium in Österreich die Booster-Impfung gegen COVID für alle Menschen ab dem 5. Lebensjahr, während die Kinderimpfung in den meisten Ländern nicht mehr empfohlen und in Dänemark sogar für unter 18jährige bis auf wenige Ausnahmen verboten wird», erklärt Sönnichsen.

 

«Die Ende 2020 als Game-Changer angepriesene COVID-Impfung habe sich zum grössten Medizinskandal der Geschichte entwickelt, der unsägliches Leid über die Menschheit gebracht hat. Zu beobachten seien sechzig Mal so viele schwere Nebenwirkungen und zwanzig Mal so viele Todesfälle im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung wie alle anderen zugelassenen Impfungen. Übersterblichkeit in zeitlichem Zusammenhang mit Impfkampagnen, Geburtenrückgang und Zunahme an Fehlgeburten, tausende Patienten mit Post-Vakzin-Syndrom. Was muss eigentlich noch passieren, bis wieder Vernunft einkehrt», schliesst Sönnichsen.

 

«Corona habe nicht durch COVID so viele Tote hervorgerufen, sondern aufgrund der Massnahmen, die gesetzt wurden und aufgrund der Kollateralschäden, die noch zu erwarten seien, sagt Schubert.»

 

«mRNA-Impfstoffe lösen selbstzerstörerische Prozesse im gesamten Körper aus, nämlich Autoimmunprozesse in den Geweben. Blutgerinnsel bilden sich wahllos im gesamten Gefässnetz. Die Aufnahme in die Zellen der Plazenta bedroht den Fötus. Die Selbstzerstörung des Immunsystems wird zu einem Anstieg von Infektionen und bösartigen Erkrankungen führen.» «Die Anwendung von mRNA-"Impfstoffen" müsste für immer verboten werden, fordert Bhakdi.»

 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20220919_OTS0066/corona-impfung-vom-game-changer-zum-medizinskandal