DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Berliner Polizist: «Dieses Land ist völlig irre»

«Die Demonstrationsverbote sind reine Willkür. Das ist alles grenzwertig. Das sagen selbst die, die in den Hundertschaften sind, die Kollegen haben einen Gewissenskonflikt. Die mittlere Führungsebene der Einsatzhundertschaften spricht selbst davon, dass der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ständig gebrochen wird.»

 

«Ich war neunmal bei einem Montagsspaziergang. Jedes zweite Mal gab es einen harten Polizeieinsatz. Das war völlig unnötig. Die Demonstranten wurden barsch angefasst, standen richtig unter Schock, und so hat es die Polizei geschafft, dass immer weniger Menschen demonstrierten. Das war die Intention.»

 

«Ich kenne bestimmt zehntausend Menschen, nicht einer ist an Corona gestorben. Aber zwei waren wenige Tage nach der Impfung tot. Und vielen geht es vor allem nach der dritten Spritze richtig schlecht. Die Menschen sind zu hörig und gleichgültig, sie nehmen alles hin.»

 

«Die Polizei wird von der Politik missbraucht und es wird ein Keil zwischen die Polizei und die Menschen getrieben. Die, die sich schädlich benehmen, haben die Macht übernommen.»

 

Anmerkung: Interessante Schilderung der Kakistokratie und ihrer Folgen aus der Sicht eines Polizisten.

 

https://reitschuster.de/post/ein-polizist-packt-aus-und-klagt-an-berliner-polizei-verfolgt-absichtlich-unschuldige/