DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Veganer werden krank – wie kann das sein? Anfrage an ProVegan:

Betreff: Vegan – TIA

Nachricht: Sehr geehrtes Team!

Ein Bekannter von mir ist nun 58 Jahre alt. Er ist seit 30 Jahren Veganer. Ich weiß allerdings nicht wie abwechslungsreich er sich ernährt hat. Er ist auf jeden Fall an Frühalzheimer erkrankt, lebt nun in einem Heim. Ein weiterer Bekannter, 38 Jahre alt, auch schon seit ca. 15 Jahren Veganer, hat vor kurzem einen TIA-Anfall erlitten. Ich selber bin seit 2 Jahren vegan und versuche meine Mitmenschen davon zu überzeugen, dass vegan sein auch die vorgenannten Erkrankungen vermieden werden können. Habe jetzt allerdings diese Beiden Bekannten im Hinterkopf. Können Sie mir dazu eine Erklärung geben? Ich wäre über eine Antwort sehr sehr dankbar.

Liebe Grüße

Gerhild S

 

 

 

Hallo Frau S.....,

 

sehen Sie sich die Website ProVegan.info an. Ich predige seit Jahren, dass vegan nicht automatisch gesund ist und dass eine vegane Kost nur dann die gesündeste Ernährung ist, wenn man die 7 Regeln beachtet! http://www.provegan.info/index.php?id=234&L=0

 

Leider ist es so, dass es zu viele Besserwisser gibt, die ihre Spinnereien über vegane Ernährung auf Facebook, im Internet oder sogar in Büchern zum Besten geben und so die Menschen mit gesundheitsgefährdenden Aussagen schädigen und den Veganismus in Verruf bringen. Der Irrsinn geht soweit, dass sogar die Notwendigkeit einer B12-Supplementierung abgestritten wird. Mir ist es ein Rätsel, was diese Wirrköpfe damit erreichen wollen, da B12 nicht viel kostet und nicht schaden kann. Dazu kommen noch die veganen Fertigprodukte, die fast genau so ungesund sind wie tierliche Fertigprodukte. Viele haben immer noch nicht begriffen, dass es eigentlich keiner veganen Spezialgeschäfte braucht, sondern dass die Obst- und Gemüseabteilung im Supermarkt oder Biomarkt der Haupteinkaufsort für Veganer sein sollte.

 

Man muss aber auch darauf hinweisen, dass man auch dann krank werden kann, wenn man bei der Ernährung alles richtig macht. So gelten 2 – 3 % aller Krebsfälle als genetisch verursacht, wo auch eine Ernährung nicht hilft. Allerdings liesse sich durch eine gesunde vegane Ernährung die koronare Herzkrankheit als Todesursache Nummer 1 in den westlichen Industrieländern durch eine gesunde Ernährung völlig vermeiden. Was viele Veganer ignorieren, ist, dass pflanzliche Öle und Fette auch eine Arteriosklerose und damit eine koronare Herzerkrankung auslösen können, insbesondere dann, wenn Vitamin B12 in der Ernährung fehlt.

 

Mit den besten Grüssen

 

Ernst Walter Henrich