DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Tierliches Protein verursacht Krebs – Gründe jetzt klar

Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass tierliches Protein Krebs entstehen und wachsen lässt. Die China Study von Professor Dr. Campbell hat dies noch einmal eindrucksvoll wissenschaftlich belegt. Jetzt weiss man auch warum nur tierliches Protein karzinogen wirkt, nicht aber pflanzliches Protein. Die Aufnahme von Tierprodukten und damit tierlichem Protein verursacht einen enormen Anstieg des Wachstumshormons IGF-1 im Körper, während pflanzliches Protein den IGF-1 Spiegel sogar sinken lässt. Dass dieses Wachstumshormon IGF-1 Krebszellen wachsen lässt, ist seit langem bekannt.

 

Aus wissenschaftlicher und medizinischer Sicht ist der Verzehr von Tierprodukten ein hoch effektives „Förderprogramm“ zur Entwicklung der schwersten Krankheiten wie Krebs, koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, Diabetes, Schlaganfall, Demenz, Alzheimer usw. Wie effektiv dieses absurde „Förderprogramm“ ist, zeigen die katastrophalen Erkrankungsraten gerade dieser Erkrankungen in den Industrienationen mit ihrem gewaltigen Tierproduktekonsum.

 

Die hochentwickelte Medizin vermag es, die schwer kranken Menschen noch über viele Jahre leidend und mit wenig Lebensqualität am Leben zu erhalten. Was läuft in den Gehirnen der Menschen verkehrt, dass sie bereit sind, ein solches Risiko für schwerstes Leiden einzugehen?

 

Falls die Erde für zukünftige Generationen trotz des moralischen und intellektuellen Totalversagens der jetzigen Generationen wider Erwarten doch noch bewohnbar sein sollte, dann werden diese nachfolgenden Generationen nur mit Unverständnis auf die Idiotien unserer Zeit zurückblicken.

 

http://nutritionfacts.org/2013/02/14/animal-protein-and-igf-1/?utm_source=NutritionFacts.org&utm_medium=email&utm_campaign=c6b0c94ab9-RSS_BLOG_DAILY