DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Studie: Heidelbeer- und roter Traubensaft verringern Plasma-Biomarker für Entzündungen und Gewebeschäden bei älteren Männern

Eine im Fachmagazin BMC Nutrition veröffentlichte Studie zeigt, dass Heidelbeer- und roter Traubensaft bei älteren Männern die Plasma-Biomarker für Entzündungen und Gewebeschäden senkt. Die Forscher verglichen die Auswirkungen des Konsums eines gemischten Heidelbeer- und roten Traubensaftes oder eines Placebosaftes auf das Gedächtnis und die Plasma-Biomarker für Entzündungen und Gewebeschäden bei Männern mit Gedächtnisstörungen. Die Biomarker für Gewebeschäden und Entzündungen, die mit der Alzheimer-Krankheit und anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden, nahmen bei denjenigen, die den gemischten Heidelbeer- und roten Traubensaft tranken, stärker ab als bei denjenigen, die den Placebosaft tranken. Eine erhöhte Aufnahme von Polyphenolen aus dem Traubensaft ist ein möglicher Mechanismus für den Rückgang der Entzündungen.

 

Anmerkung: Der Konsum von Fruchtsäften hat bekanntlich wegen der hohen Fruktosekonzentration und dem fehlenden Ballaststoffgehalt negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Da eine Placebogruppe in die Studie aufgenommen wurde, waren vollwertige Früchte natürlich nicht möglich. Folglich war man auf Säfte angewiesen. Deshalb sollte man aus dieser Studie nicht folgern, mehr Fruchtsäfte zu trinken, sondern mehr Früchte - insbesondere Beeren - zu konsumieren.

 

Referenz: Bøhn S, Myhrstad MCW, Thoresen M, et al. Bilberry/red grape juice decreases plasma biomarkers of inflammation and tissue damage in aged men with subjective memory impairment -a randomized clinical trial. BMC Nut. 2021;7(1):75-92. doi: 10.1186/s40795-021-00482-8