DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

„Drosten betont Tier-Überwachung als Schutz vor neuen Viren“

„Als Leitfaden soll dabei das Konzept „One Health“ dienen, das Konzept einer gemeinsamen Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt, die nur in allen drei Bereichen zugleich geschützt werden könne. Klimawandel, steigende Mobilität, das Vordringen des Menschen in unberührte Lebensräume, industrielle Landwirtschaft und Nutztierhaltung führten jedoch dazu, dass sich Krankheitserreger schneller ausbreiten können.“

 

„Minister Müller kündigte daher heute den Aufbau eines „One-Health“-Schwerpunkts an, teilte das BMZ mit. Aus dem Corona-Sofortprogramm werden 30 Millionen Euro für gezielte Pandemieprävention und internationale Zusammenarbeit eingeplant. Konkret geht es um ein Pandemiezentrum in Kenia und die Früherkennung von Tierkrankheiten, die in der Nahrungsmittelproduktion auf Menschen überspringen.“

 

Anmerkung: Es ist erschreckend, dass lediglich die Überwachung und die Früherkennung von Tierkrankheiten als Lösungen angesehen werden, aber die vegane Lebensweise ohne Tierprodukte nicht einmal zur Diskussion steht. Eine moralische und intellektuelle Bankrotterklärung aller Beteiligten.

 

https://www.tagesspiegel.de/wissen/woher-kommen-pandemien-wie-covid-19-drosten-betont-tier-ueberwachung-als-schutz-vor-neuen-viren/26564704.html