DR. MED.
HENRICH STIFTUNG
www.ProVegan.info

Die systemimmanente Korruption in der Medizin ist die Normalität

«Einladungen zum Essen, Reisen, Vorträge: Die Pharmabranche tut viel, um Ärzte von neuen Medikamenten zu überzeugen. Der Einfluss sei groß, sagen zwei, die es wissen.»

 

Anmerkung: Ein guter, wirklich lesenswerter Artikel. Leider werden die gentechnischen Experimentalimpfungen nicht angesprochen. Aber die systemimmanente Korruption in der Medizin und die Naivität der Mehrheit der Ärzteschaft werden trotzdem deutlich. Denn nur durch die systemimmanente Korruption und die weitverbreitete Naivität in der Ärzteschaft wurden die Verbrechen mit den gentechnischen Experimentalimpfungen und die daraus folgenden gigantischen Profite der Pharmaindustrie überhaupt erst möglich. Und das korrupte System der Pharma- bzw. Medizinindustrie auf der äusserst fruchtbaren Basis einer völlig naiven Ärzteschaft funktioniert so gut, dass sogar weiter geimpft wird, obwohl Wirkungslosigkeit und tödliche Nebenwirkungen sogar für die Dümmsten klar ersichtlich sind! Jetzt wird sogar empfohlen, Kleinkinder zu impfen, denen nicht einmal eine Gefahr durch das Coronavirus droht. Warum hier nicht einmal das Gewissen bzw. eine moralische Notbremse Einhalt gebieten, ist für mich äusserst befremdlich.

 

https://www.zeit.de/arbeit/2022-10/aerzte-pharmaindustrie-einfluss-medikamente-pharmavertreter/komplettansicht