DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Vorerst keine pestizidfreie Schweiz – 60 % der Schweizer möchten ihre Kinder und sich selbst weiter vergiften und schädigen

«Rund 60 Prozent der Schweizer Bürger:innen stimmten am Sonntag gegen die Forderungen von zwei Initiativen, deren Ziel es war, den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden in der Landwirtschaft wesentlich zu reduzieren beziehungsweise nach einer Übergangszeit vollständig zu beenden.»

 

Anmerkung: Wie degeneriert müssen Gehirne sein, die die eigene Vergiftung und die ihrer Kinder wünschen? Unfassbar. Unverständlich. Schon immer war es für mich schwer erträglich, dass Menschen aus Profitgründen skrupellos und unmoralisch handeln. Denn ich konnte und kann das Böse im Menschen als Arzt gut nachvollziehen. Die meisten Menschen sind nun einmal gnadenlose Egoisten. Aber warum sollte der grösste Egoist sich und seine eigenen Kinder vergiften wollen, ohne einen Vorteil davon zu haben? Das ist irre. Okay, die Gegenseite war sich für die absurdesten Argumente nicht zu schade, wie zum Beispiel der angebliche Verlust von Arbeitsplätzen und angeblich teurere Nahrungsmittel. Abgesehen davon, dass Ausgleichszahlungen durch den Staat vorgesehen waren und für den Anbau von Bioprodukten nicht weniger Arbeitskräfte benötigt werden, muss die Frage gestellt werden, was Arbeitsplätze und billige Nahrungsmittel wert sind, wenn sie durch das Leiden und Sterben von Menschen und Tieren und die Vernichtung der Umwelt und damit gesunder Lebensgrundlagen erkauft werden!

 

Das politische System in der Schweiz mit der direkten Demokratie ist zwar hervorragend (ich besitze die doppelte Staatsbürgerschaft), aber die demokratischen Ergebnisse von Abstimmungen sind halt leider nur so gut wie die intellektuellen Qualitäten der teilnehmenden Bürger.

 

„Die Mehrheit der gewöhnlichen Bevölkerung versteht nicht was wirklich geschieht. Und sie versteht noch nicht einmal, dass sie es nicht versteht.“ – Professor Dr. Noam Chomsky (Erhielt 36 Ehrendoktorwürden von 36 Universitäten)

 

http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2021/pestizide/vorerst-keine-pestizidfreie-schweiz.html