DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Katzen suchen ein Zuhause

NOTFALL: Kater Spoty braucht dringend Hilfe!

Spoty ist ca. 12 – 16 Jahre alt. Er ist kastriert und stubenrein. Ob er ein trostloses Leben auf der Straße und Hinterhöfen gewöhnt war oder ein Zuhause hatte, in dem er nicht mehr gewollt wurde, wissen wir leider nicht. Nach unserem Eindruck wäre es für ihn am besten, wenn er seine letzten Tage nicht im Tierschutz, sondern in einem Zuhause bei erfahrenen und einfühlsamen Tierfreunden verbringen könnte, die nicht ihre eigenen Bedürfnisse, sondern die dieses bedauernswerten Notfellchens in den Vordergrund stellen, ihn nicht bedrängen, aber beobachten, versorgen und für ihn da sind, wenn er sie braucht.

Wer schenkt dem unglücklichen einsamen Samtpfötchen Spoty ein wenig Ruhe, Erholung, liebevolle Ansprache und Begleitung in seinem letzten Lebensabschnitt? Es wurde ein grpßes Blutbild gemacht, dabei kam raus, dass er bereits sehr schlechte Nierenwerte hat und auf jeden Fall dauerhaft Nierendiätfutter und homöopathische Unterstützung benötigt. Natürlich werden die weiteren Behandlungskosten vom Tierschutzverein Kelsterbach getragen. Wir würden uns allerdings sehr freuen, wenn es Tierfreunde gibt, die uns mit einer Spende für Spoty unterstützen oder eine Patenschaft für ihn übernehmen würden.

 

Tierschutzverein Kelsterbach e. V.

Verwendungszweck "Spende Kater Spoty"

Kreissparkasse Groß Gerau

Spendenkonto-Nr.: 5 003 975

BLZ 508 525 53

IBAN: DE66 5085 2553 0005 0039 75

BIC: HELA DEF1 GRG

 

oder Paypal: anja.eckert@giz.de (bitte "an Freunde" angeben, da sonst eine Gebühr abgezogen wird)

Nach Geldeingang können wir gerne auf Anfrage eine Spendenquittung ausstellen (dafür bitte die komplette Anschrift angeben)

Liebe Grüße und vielen Dank für Ihre Hilfe! Ihr Tierschutzverein Kelsterbach

 

Ruby - zwei Jahre altes Kätzchen hofft auf Rettung

 

Die süße Ruby, eine zierliche getigerte Katze, etwa 2 Jahre alt, FIV und FeLV negativ getestet (d.h. sie hat kein Katzen-Aids und keine Katzen-Leukämie), mit neurologischen Störungen beim Gehen, sucht ein neues Zuhause.

 

Ruby wurde im Frühjahr 2019 auf einem Futterplatz eingefangen und nach der Kastration und tierärztlichen Behandlung auf unsere Katzenstation gebracht. Dort fiel ihr hinkender Gang auf. Da sie sehr ängstlich war, wurde aber keine tierärztliche Untersuchung veranlasst. Sie lag am liebsten in ihrem Körbchen und beobachtete ihre Umgebung mit großen Augen. Von Zeit zu Zeit ging sie auch in das angrenzende Freigehege. Vor den beiden Katzen, die mit ihr das Zimmer teilten, hatte sie eher Angst. Bald wurde sie von einem Tierfreund aufgenommen, der bereits einen Kater von uns hatte, ist dort aber nur unglücklich: Der Kater jagt sie durch die Wohnung und Ruby ist wegen ihrer Gehbehinderung immer die Unterlegene. Deshalb suchen wir für Ruby ein neues Zuhause bei einer lieben, ruhigen, gerne auch älteren Person ohne andere Katzen, die nur für Ruby da sein möchte und ihr nicht übel nimmt, wenn Ruby noch eine ganze Weile ängstlich sein wird. Jemanden, dem es am wichtigsten ist, dass Ruby einfach ein angenehmes, angstfreies Leben leben darf. Wenn es dann noch einen katzensicheren Balkon oder einen gesicherten Hof gäbe, wäre Rubys Glück vollkommen.

 

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse an Ruby

 

Frau Schwalbe unter 0 62 02 - 29 48 3 oder 0173 45 40 25 4

 

 

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/