DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Ist Vitamin B 12 als Nahrungsergänzung natürlich?

Eine Frage, die im Leserkommentar von ProVegan gestellt wurde. Da diese Frage öfters mal aufkommt, möchte ich die Frage hier beantworten.

 

Zuerst der Leserkommentar:

 

Andreas Rössle am 10.04.2013 um 22:12

 

Hallo Herr Dr. med. Ernst Walter Henrich,

zunächst einmal ein großes Lob für ihre Broschüre! Sehr beeindruckend!

 

Meine Frage:

Was für einen Sinn ergibt es, dass man als Veganer Vitamin B12 gefährdet ist? Ich

möchte keine Nahrungsergänzung zu mir nehmen, da ich alles Unnatürliche ablehne.

Muss ich mir da ernsthafte Sorgen um meine Gesundheit machen oder gibt es einen natürlichen Weg? Sie antworten jetzt bestimmt, dass es natürliche Präparate gibt, aber für mich ergibt es keinen Sinn Pillen, Pulver oder Ähnliches zu schlucken.

 

Hier meine Antwort:

 

Ernst Walter Henrich am 11.04.2013 um 09:22

 

Sehr geehrter Herr Rössle,

  1. An Vitamin B12 als Nahrungsergänzung ist nichts Unnatürliches.
  2. Es leiden mehr Omnivoren an B12-Mangel als Veganer. Möchten Sie alle diese Menschen krank werden lassen, nur weil Sie gegen angeblich unnatürliche B12-Präparate sind?
  3. Sie sind „gegen alles Unnatürliche“? Was ist denn dann noch „natürlich“? Ist Autofahren, Zugfahren, Radfahren, Fliegen, pasteurisierte Milch, Haare waschen mit Shampoo usw. natürlich??
  4. Ist ein medizinischer Eingriff natürlich oder doch eher natürlich, einer Erkrankung ihren Verlauf zu lassen?

 

Wie Sie sehen, sind die ganzen Phantastereien von Natürlichkeit grober Unfug. Es kommt darauf an zu entscheiden, was gesund und moralisch verantwortbar ist. Das sind für mich die Grundlagen für vernünftige Entscheidungen im Leben. Und moralisch verantwortbar ist alles, was weder Menschen noch Tieren schadet.

 

http://www.provegan.info/de/leser-kommentare-lesen-schreiben/