DR. MED. HENRICH
PROVEGAN STIFTUNG
www.ProVegan.info

Hetze gegen veganes Hundefutter

Seine Vorbehalte gegen veganes Futter begründet der vermeintliche „Experte“ Zentek mit: „Eine artgerechte Ernährung enthält tierisches Protein.“

 

Der Mann ist Professor am Institut für Tierernährung der FU Berlin und sagt trotzdem so einen Unfug. Das ist einfach unfassbar. Protein wird im Darm zu Aminosäuren abgebaut. Das gilt für tierliches Protein und für pflanzliches Protein. Deshalb spielt die Herkunft des Proteins überhaupt keine Rolle. Entscheidend ist, dass der Hund genügend Protein und alle essentiellen Aminosäuren erhält. Dies ist mit pflanzlichem Protein überhaupt kein Problem.

 

99,9 % aller Hunde werden mit Fleisch ernährt und sind daher auch eine massive Ursache für das entsetzliche Leid in der „Nutztierhaltung“, für Umweltzerstörung, Regenwaldzerstörung, Klimawandel, Antibiotikaresistenzen, Welthunger usw. Wenn Fleisch so gesund für Hunde ist, dann frage ich mich, warum die Tierarztpraxen voller kranker Hunde sind. Erinnern wir uns daran, dass bereits in der menschlichen Ernährung etwa 92 % aller kanzerogenen Gifte aus Tierprodukten stammen. In Tiernahrung werden sogar zusätzlich noch Produkte verarbeitet, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind. Alles Weitere zu veganen Haustierfütterung hier: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/

 

https://www.stern.de/wirtschaft/die-hoehle-der-loewen/vegdog-aus-hoehle-der-loewen--ist-veganes-hundefutter-sinnvoll--8434450.html